Im August 2020 haben wir zusammen mit dem Bündnis Wurzeln im Beton die Konzernzentrale von Heidelberg Cement blockiert. Am 09.08.21 werden wir dafür nun in Heidelberg vor Gericht stehen. Hier über dieses Konto können wir die Gerichtskosten solidarisch aufteilen.

Heidelberg Cement zählt global zu den größten Zementherstellern und ist mit seinen zerstörerischen Abbaumethoden für Menschenrechtsverletzungen weltweit verantwortlich: In Indonesien erfolgt der Abbau gegen den Widerstand der Bevölkerung, in Togo unterstützt Heidelberg Cement als Investor seit Jahrzehnten die autokratische Regierung. Die gesamte Zementindustrie sorgt für 7% der globalen Emissionen. Damit treibt Heidelberg Cement die Klimakatastrophe aktiv voran.

Dennoch sind wir es, die sich nun vor Gericht verantworten sollen, während Heideberg Cement ungestraft davonkommt. Der Kampf für Klimagerechtigkeit ist aus Sicht des Staates ein Verbrechen: Für einen angeblichen Hausfriedensbruch sollen vier von uns nun jeweils 1500 € zahlen, während der Konzern weiter von neokolonialen Geschäftspraktiken profitiert und die Zerstörung des Planeten fortsetzt.

Vor Gericht und auf der Straße werden wir klarmachen: Wir stehen weiter für Klimagerechtigkeit und internationale Solidarität ein. Von Repression lassen wir uns nicht stoppen!
Wir freuen uns über Eure Unterstützung!
Wie es vor Gericht ausgeht wissen wir natürlich nicht, falls wir freigesprochen werden oder Geld übrig ist werden wir es im Sinne des Protestes gegen die klimaschädliche Cementindustrie einsetzen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Eure vier vom Dach

Gruppenkonto für

Wurzeln im Vordach

Spendenbasiert

Kontoninhaber fairsichern community e.V.
IBAN DE48430609677918887700
BIC GENODEM1GLS
Verwendungszweck SPENDE8X34LR

 

Share This