Annina Roescheisen

1.800,00

Unikat

GR. S

BESCHREIBUNG
Ungefütterter, locker geschnittener Blazer aus fließendem Cupro-Stoff mit aufgesetzten Taschen  und aufgerollten Ärmeln sowie einem hohen Schlitz am Rücken

TECHNIK
Annina Roescheisen nutzte Sprayfarben, die sie durch die Technik „Bomb“ – ein Verfahren, das die Sprayfarbe und Mixed Media kombiniert – auf den Blazer auftrug

STOFFZUSAMMENSETZUNG
Cupro 100% col. Güll (mehr Infos)

Verkauf über Helene Galwas GmbH, Erlös an die KunstNothilfe.

1 vorrätig

Annina Roescheisen
Geboren 1982 in Rosenheim (DE), lebt und arbeitet Annina als multimediale, bildende Künstlerin zwischen New York und München. Ihre Arbeit umfasst Video, Fotografie, Zeichnung, Malerei, Skulptur, Installation, Performancekunst und Dokumentation. Mit einem starken künstlerischen Erbe als Enkelin des deutschen Künstlers Ernst Moritz Geyger (1861-1941) absolvierte Roescheisen ihr Studium an der Eliteuniversität Ludwig Maximilian in München. Roescheisen hat einen Master-Abschluss in Kunstgeschichte, politischer Philosophie und Folklore. Im Rahmen ihres sozialen und philanthropischen Engagements arbeitet Roescheisen weltweit mit Institutionen wie der Stiftung der United Nations und der BWM-Stiftung Herbert Quandt zusammen. Sie wurde zu zahlreichen öffentlichen Vorträgen eingeladen, u.a. zum Weltwirtschaftsforum (Davos), zum Global Table (Bogota & Berlin) und zum Friedensgipfel (Bogotá), um über die Wirkung und Bedeutung von Kunst aus einem interdisziplinären Ansatz heraus zu sprechen und zu teilen. Sie ist davon überzeugt, dass Kunst genutzt werden kann, um die Zusammenarbeit mit Regierungen, Institutionen, NGOs sowie auf lokaler Ebene mit Universitäten und Einzelpersonen zu gewährleisten und sich für eine Agenda der Nachhaltigkeit, der sozialen Wohlfahrt und der Menschenrechte einzusetzen. Im Jahr 2016 ernannte Time Out New York sie zu einer der 10 aufstrebenden Künstlerinnen.

"Die Form bleibt die gleiche, was sich ändert, ist unser Blick darauf.“

Foto: Christian Geisselmann

Website
Instagram