Gesund werden, gesund bleiben.

Die solidarische Zusatzabsicherung Gesund+ hilft euch, Kosten zu decken die nicht von gesetzlichen Krankenkassen gedeckt werden

  • für nur ca. 25 Euro pro Monat solidarisch abgesichert
  • Förderung von komplementärmedizinischen Angeboten
  • keine Gesundheitsprüfung erforderlich
  • Gemeinsam für ein gesundes Miteinander

Wieso brauche ich eine zusätzliche Gesundheitsabsicherung?

Viele Gesundheitsleistungen des täglichen Lebens, wie z.B. Zahnersatz, Brillen oder Naturheilkunde, werden seitens der Krankenkassen gar nicht oder nur zu einem kleinen Teil bezuschusst. Hier setzt die Gesundheitskasse an. Sie finanziert als Solidargemeinschaft bis zur Hälfte der Kosten, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Welche Leistungen kann ich einreichen?

Der Gesundheitsfonds erstattet die Kosten für viele Leistungen – anteilig bis zu 50% der entstandenen Kosten. Dazu zählen:

Anthroposophische Medizin und Therapien

Homöopathie und Naturheilverfahren

Kieferorthopädische Behandlungen

Impfungen

Zahnersatz-Zuschuss

Brillen und vieles mehr

Gemeinsam gesund

Du wirst Mitglied im elinor community e.V. und Teil der Gruppe Gesundheitskasse – dafür brauchst du etwa 5-10 Minuten. Bereits zwei Monate später kannst du und deine Familie (Mitversicherte) Anträge zur Erstattung bei der Gesundheitskasse stellen und damit deine Gesundheit fördern.

Das Besondere: Es handelt sich nicht um eine klassische Versicherung! Wir greifen die über 4000 jährige Ursprungsidee der Solidargemeinschaft wieder auf. Das Ganze aber digital. Gemeinsam zahlen wir in die Gesundheitskasse, wenn du nun Hilfe brauchst zahlt die Gesundheitskasse die freiwilligen Leistungen im Zuspruchsverfahren aus. Eine aktive Solidargemeinschaft!

Und zu deiner Beruhigung: Auch ohne Rechtsanspruch musste bisher kein Antrag abgelehnt werden, der „Solidartopf“ war immer gut gefüllt.

Unsere Partner

Im Kern solidarisch: Mit wem arbeiten wir zusammen, um euch die Gesundheitskasse anbieten zu können? 

Warum die Hannoverschen Kassen?

Mit mehr als 500 Mitgliedseinrichtungen gestalten die Hannoverschen Kassen Betriebliche Altersversorgung und moderne Solidarformen. Vor mehr als 35 Jahren als Selbsthilfe-Einrichtung gegründet, sind sie heute ein ethisch-sozial orientierter Unternehmensverbund mit einer Vielzahl von Angeboten, Projekten und Dienstleistungen rund um eine nachhaltige, betriebliche Altersversorgung.

Warum die GLS Bank?

Die GLS Bank ist eine soziale und ökologische Bank, die nicht an den internationalen Finanzmärkten spekuliert, sondern Kredite an nachhaltige Unternehmer*innen in Deutschland gibt – damit diese sozial, ökologisch und ökonomisch sinnvolle Dinge schaffen können.

Downloadbereich

Die häufigsten Fragen zum Gesundheitsfonds

Ist der Gesundheitsfonds eine Krankenkasse?

Nein, der Gesundheitsfonds ist eine zur gesetzlichen Krankenkasse zusätzliche Solidargemeinschaft. Eine Versicherung über eine gesetzliche Krankenkasse ist Vorraussetzung, um beim Gesundheitsfonds Mitglied werden zu können. 

Kann ich selber Mitglied bei Gesund+ werden?

Jede Privatperson kann Mitglied in Gesund+ werden.

Welche Leistungen werden unterstützt?

Ergänzende Zuschüsse zum Zahnersatz wie beispielsweise kieferorthopädische Behandlungen, Heilpraktiker-Behandlungen und anthroposophische Behandlungen, Medikamente und Therapien (z.B. Heileurythmie, Maltherapie, plastisches Gestalten, Musiktherapie), Naturheilverfahren, Komplementärmedizin (TCM, Akupunktur, Ayurvedische Behandlungen) und viele sonstige Leistungen (z. B. Sehhilfen, Hörgeräte, Hilfsmittel, Impfungen, etc.)

Wie funktioniert die Antragstellung?

Zunächst zahlst Du die Rechnung (beim Arzt*in, Heilpraktiker*in, Therapeut*in, für Medikamente, Brille usw.)
Dann reichst Du die Rechnung mit einem Antragsformular bei Gesund+ auf der Plattform über deinen Account ein. Hinweis: Alle Zahlungsbelege und Verordnungen sollten dem Antrag angehängt werden.

Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Medikamente, für die keine Verordnung vom Arzt oder Heilpraktiker vorliegt, Individuell vereinbarte Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen (IGEL-Leistungen), im Krankenhausfall sind die Chefarztbehandlung sowie Zimmerzuschläge nicht erstattungsfähig, gesetzliche Zuzahlungen für Medikamente, Hilfsmittel und Therapien und Fahrtkosten zu ärztlichen Untersuchungen können nicht erstattet werden.

Share This